Montag, 11. April 2016

Läuft

Oder eher: Ich laufe. Ich war am Samstag laufen. Das vierte Mal in diesem Frühjahr und ich habe es geschafft, ohne Gehpausen die große Runde zu laufen, mit allen ihren Steigungen. Durch die Weinberge halt. Und da wir nicht in Rheinhessen sind, ist das alles andere als flach. Tatsächlich geht's insgesamt viel bergauf. Insgesamt so ca. 7 Kilometer, für die ich Schnecke so knapp 55 Minuten benötige.


Ich habe sogar ohne darauf zu achten - oder besonderen Wert darauf zu legen - fast meine Bestzeit geschafft. Dafür hat mich der Captain sogar ein bisschen geschimpft, ich solle es doch nicht gleich übertreiben. Aber es fühlte sich gut an, ich fühlte mich nicht überanstrengt sondern sehr leicht und befreit. Eines der seltenen Runner's Highs, schätze ich...


Essenstechnisch habe ich die Einladung am Samstag gut geschafft: Ich hatte ein Schweinenackensteak, 2 Bissen Bratwurst, ein bisschen grünen Salat, 2 Scheibchen vom überaus köstlichen hausgebeizten Lachs sowie 3 Löffelchen Nachtisch, die ich von Captain abbekommen habe. Kein Brot, kein Baguette - unfassbar! Ein paar Schlückchen Wein gab's auch aus seinem  Glas, ansonsten habe ich mich am Wasser festgehalten.


Heute Morgen wurde ich für meine Konsequenz tatsächlich belohnt: Tiefstand wieder erreicht. Jetzt muss es nur noch wieder nach unten gehen...

Kommentare:

  1. In Weinbergen läufst du rum ? Da muss ich weinen anfangen. .ehrlich jetzt Respekt! Mir reichen die 2 Bergle die ich auf meiner Runde hab...
    Aber mir tut das echt auch gut, das merke ich jetzt.Die frische Luft pustet ordentlich durch , nicht nur den Muskel im Kopf ...


    Bis Samstag, ich freue mich schon sehr !!!!!

    AntwortenLöschen
  2. NEIN! Nicht weinen! Es hört sich wahrscheinlich steiler an, als es ist. Sind so 100 Höhenmeter von meinem Haus bis zum höchsten Punkt. Die Steigung ist nicht steil, dafür geht es aber gerade am Anfang 10 Minuten erst mal bergauf. Und dann zwischendurch immer wieder mehr oder weniger steil hoch und runter. Steillagen haben wir bei uns in der Ecke zum Glück nicht, die gibt's erst ab Aßmannshausen. :)

    AntwortenLöschen
  3. 7 km mit Steigung in 55min? Das finde ich verdammt gut!!!
    Ich habe zwar immer mehr oder weniger regelmäßig Sport gemacht (die letzten 1-2 Jahre leider nicht mehr so), aber in Ausdauersport bin ich auch eher eine Niete. Und mein Freund ein Ass. Monatelang nicht joggen, am Abend feiern und am nächsten Tag ne Bestzeit hinlegen!!! Irgendwann waren wir mal gemeinsam joggen und er meinte, unbedingt mit mir (total joggen-untrainiert) im Wald joggen zu gehen. Da haben wir hier am platten Niederrhein auch ein paar Steigungen (30 Höhenmeter oder so). Meinen Einwand, dass das für mich Anfänger nix sei, hat er ignoriert. Ende vom Lied: Während ich mich schnaufend und mehr gehend als laufend da rumschleppte surfte er nebenbei mit seinem Handy, während er locker flockig neben mir her lief!
    Also bitte: "Schnecke" streichen und durch "flinkes Wiesel" oder so ersetzen :-D
    Liebe Grüße, Denise (die sich gerade durch deinen 2.-Blog liest :-)

    AntwortenLöschen